Donnerstag, 18. April

letztes Update12:05:07

Sie befinden sich hier: Türkei Urlaub Urlaubsarten Türkei Türkei im Herbst

Türkei im Herbst

E-Mail Drucken

Wer den Sommer noch ein wenig verlängern möchte findet in der Türkei das ideale Reiseziel. Die Temperaturen sinken in dieser Zeit nur selten unter zwanzig Grad und es herrscht auch im Herbst regelmäßig Sonnenschein. Neben der Türkischen Riviera locken dabei auch interessante Städte wie Istanbul und eine Vielzahl historischer Ausgrabungsstätten. Viele Gegenden bieten außerdem eine faszinierende landschaftliche Vielfalt, die zu mehrtägigen Wandertouren einlädt. Insofern bietet die Türkei im Herbst für praktisch jeden Urlaubsgeschmack genau das Richtige.

 



Eine Metropole mit langer Geschichte: Istanbul


Istanbul gehört zu den Orten, die man einmal im Leben bereist haben sollte. Denn schließlich gibt es keine andere Stadt auf der Welt, die sich auf zwei Kontinenten befindet. Außerdem hat die lange Geschichte der Stadt viele architektonische Spuren unterschiedlichster Art hinterlassen. Eine Reise im Herbst hat dabei den Vorteil, dass Istanbul nach der Hauptsaison wieder in den gewohnten Rhythmus zurückfällt und man als Reisender die Chance hat, das dortige Leben in Form des Alltags kennen zu lernen. In diesem Zusammenhang lohnt vor allem ein Besuch des Großen Basars. Wer in der Stadt ist, sollte aber auch die klassischen Sehenswürdigkeiten besuchen. Neben der aus römischer Zeit stammenden Hagia Sophia sind dies vor allem die Blaue Moschee sowie der Topkapi-Palast. Für Fußballfans ist ein weiterer Vorteil einer Reise im Herbst, dass die Saison in der Türkei bereits wieder begonnen hat. Wer sich rechtzeitig um Tickets bemüht, kann die einmalige Atmosphäre in den Stadien von Galatasaray oder auch Fenerbace erleben.

Es muss nicht immer Antalya sein: traumhafte Strände erleben


Die Türkische Riviera ist sicherlich das klassischste aller Reiseziele für sonnenhungrige Türkei-Urlauber. Und Antalya hat aus diesem Grund auch eine entsprechend gute touristische Infrastruktur zu bieten. Außerdem hat die Stadt neben mehr als 300 Sonnentagen im Jahr auch noch interessante Sehenswürdigkeiten wie das Hadrianstor und die Yivli-Minaree-Moschee zu bieten. Trotzdem lohnt es sich, den Blick nicht nur auf diesen Abschnitt der türkischen Mittelmeerküste zu beschränken. Ein Grund dafür ist die kleine Hafenstadt Fethiye. Der üppige grüne Bewuchs der Landschaft, die traumhaft weißen Strände und das tiefblaue Wasser der Ägäis lassen in der Schmetterlingsbucht und an der Ölüdeniz Lagune schnell ein Gefühl aufkommen, als würde man sich in der Karibik befinden. Über Alltours lässt sich auch kurzfristig ein solcher Trip in die Sonne realisieren. Oder wie wäre es mit Bodrum? Die Stadt wird als Nizza der Türkei bezeichnet. Die von weiß getünchten Häusern geprägte Silhouette der Stadt wird vom St. Peter Kastell beherrscht.

Einmalig schöne Naturdenkmäler


Die Türkei hat mehr zu bieten als nur ihre Küsten. Ein Beispiel hierfür ist Kappadokien. Die im Landesinneren gelegene Höhlen-Landschaft aus Lavagestein ist bis heute von Menschen bewohnt. Auch als Tourist kann man dort in speziellen Höhlen-Hotels übernachten. In Pamukkale im Westen der Türkei sind es dagegen aus Kalkstein entstandene schneeweiße Sinterterrassen welche Jahr um Jahr tausende von Besuchern in ihren Bann ziehen und es sogar geschafft haben von der UNESCO in das Weltnaturerbe der Menschheit aufgenommen zu werden. Wie eingangs gesagt, bietet die Türkei damit genau das Richtige für jeden Urlaubertyp.

 

 

MarketWatch

Wir beobachten den Reisemarkt für Sie. Sobald wir tolle neue Türkei-Angebote für Sie finden, lassen wir es Sie wissen! tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und erhalten Sie alle Türkei News bequem und kostenlos per Mail!

Kulturhauptstadt 2010

Istanbul war die Kulturhauptstadt 2010. An verschiedensten Locations der Stadt, wurde das ganze Jahr über viel an Kultur geboten.