Samstag, 17. August

letztes Update14:37:15

Sie befinden sich hier: Türkei Reiseinfos Bezahlen im Urlaub

Bezahlen im Urlaub

E-Mail Drucken
Kreditkarte Türkei

Für viele Verbraucher ist die Kreditkarte heute ein sehr wichtiges Zahlungsmittel geworden. Während früher nur besonders bevorzugte Kunden eine Kreditkarte bekommen konnten ist es heute in der Praxis so, dass es nur noch sehr wenige Kundengruppen gibt, die keine Kreditkarte erhalten würden.

Die Kreditkarte als solche ist nicht mehr nur ein reines Zahlungsmittel, sondern verfügt oftmals über zahlreiche Zusatzleistungen und weitere Funktionen. Durch die Prepaid-Kreditkarte haben heute auch Verbraucher die Möglichkeit die Vorteile der Kreditkarte zu nutzen, die bis vor wenigen Jahren keine Kreditkarte bekommen hätten. Auch wenn Kreditkarten mittlerweile sehr häufig auch im Inland zum Zahlen genutzt werden, so ist ein Schwerpunkt vieler Kreditkarten nach wie vor, was die Leistungen betrifft, auf die Nutzung im Ausland ausgerichtet. So beinhalten viele Kreditkarten-Varianten beispielsweise Auslandsversicherungen oder der Inhaber kann das Kreditkartenunternehmen in Notfällen von jedem Ort der Welt aus erreichen. Im Ausland erweist sich die Kreditkarte als flexibles und zudem auch als ein sehr sicheres Zahlungsmittel. An über eine Millionen Geldautomaten und an mehr als zehn Millionen Akzeptanzstellen kann man weltweit mit einer Kreditkarte zahlen. Daher ist eine VISA-Card, eine MasterCard oder eine American Express Card besonders auch bei Urlaubern und Geschäftsreisenden sehr beliebt.

Die Kreditkarte im Einsatz in anderen Ländern

Die Vorteile der Kreditkarte zeigen sich im privaten Bereich vor allen Dingen im Urlaub, unabhängig davon, in welchem Land man sich aufhält. Ein sehr beliebtes Reiseziel vieler Deutschen ist zum Beispiel die Türkei. Dort sind die Einwohner sehr gastfreundlich, der Urlaub ist vergleichsweise preiswert und zudem gibt es in der Türkei abwechslungsreiche Landschaften. Ob man seinen Urlaub in der Türkei am Strand oder beispielsweise in einer Großstadt wie Istanbul verbringen möchte – die Türkei bietet im Grunde für jeden Geschmack etwas an. Besonders in solchen Ländern wie der Türkei zeigen sich die Vorteile einer Kreditkarte, da dort nicht in Euro gezahlt wird, sondern mit der offiziellen Währung des Landes, der Türkischen Lira. Ein Vorteil für Türkei-Reisende bezüglich der Kreditkarte wird sofort im Bereich des Zahlungsverkehrs deutlich. Ohne Kreditkarte müsste man zunächst den Euro als Bargeld in Türkische Lira umtauschen, damit man dort im Land in Geschäften oder auch im Hotel zahlen kann. Der Nachteil wäre zum einen das erhöhtes Verlust- und Diebstahlrisiko, da man mitunter recht hohe Bargeldsummen mit sich führen müsste. Zum anderen entstehen natürlich aufgrund der Gebühren beim Wechseln der Währung keine geringen Kosten. Mit der Kreditkarte hingegen hat man es in dieser Beziehung deutlich einfacher. Denn Bargeldhaltung ist nicht nötig bzw. nur in geringen Mengen und zudem ist man gegen Diebstahl versichert, während gestohlenes Bargeld verloren ist und nicht ersetzt wird.

Die Versicherungen der Kreditkarte als Sicherheit

Sehr wichtig kann die Kreditkarte bei einem Urlaub in der Türkei dann werden, wenn eine der integrierten Versicherungen benötigt wird. In vielen Kreditkarten ist beispielsweise eine Auslandskrankenversicherung als Zusatzleistung enthalten. Wenn man nun während des Urlaubs in der Türkei erkrankt und ärztlich behandelt werden muss, dann zahlt die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland immer nur die Kosten, die für die gleiche Behandlung in Deutschland abgerechnet werden würden. Muss man also zum Beispiel in der Türkei operiert werden, wobei diese Operation inklusive Krankenhausaufenthalt und allen weiteren Kosten zum Beispiel 6.000 Euro kostet, so müsste man 1.000 Euro selbst zahlen, wenn diese Behandlung in Deutschland nur 5.000 Euro kosten würde. Die in vielen Kreditkarten enthaltene Auslandskrankenversicherung hingegen würde in solchen Fällen diese Differenz von 1.000 Euro übernehmen, sodass der Karteninhaber nichts selbst zahlen muss. Ähnlich verhält es sich mit allen anderen Versicherungen, die häufig automatisch mit dem Erwerb der Kreditkarte als Leistungen zur Verfügung stehen. Das sind zum Beispiel neben der bereits erwähnten Auslandsreisekrankenversicherung eine Auslands-Haftpflichtversicherung, eine Verkehrsmittelunfallversicherung oder auch eine Reiserücktrittsversicherung inklusive der Reiseabbruchversicherung. Muss man also beispielsweise den Urlaub in der Türkei aufgrund einer Erkrankung oder eines Todesfalls eines nahen Angehörigen in der Heimat abbrechen, so ist auch in diesem Fall die Kreditkarte sehr von Vorteil, wenn eine Reiseabbruchversicherung enthalten ist.

Die Risiken und Gebühren der Kreditkarte

Bei allen Vorteilen der Kreditkarte müssen stets auch bestimmte Risiken beachtet werden. Das größte Risiko ist sicherlich der Missbrauch von Kreditkarten bzw. der Kreditkartendaten, vor dem man grundsätzlich natürlich auch in der Türkei nicht gewappnet ist. Es wird zwar oftmals darüber berichtet, dass Betrüger zum Beispiel mit gestohlenen Kreditkarten oder EC-Karten an Geldautomaten in der Türkei unberechtigte Verfügungen vornehmen, jedoch liegt dieses ausschließlich daran, dass dort mitunter vorhandene Sperren nicht online überprüft werden und somit missbräuchliche Verfügungen mit der Karte leichter als in Deutschland sind. Für den Türkei-Urlauber hat dieses jedoch keine direkten Nachteile, denn nachdem die Kreditkarte gesperrt wurde haftet der Karteninhaber auch nicht mehr für etwaige Schäden. Was man bei der Nutzung der Kreditkarte im Ausland, zum Beispiel auch in der Türkei, beachten muss ist, dass bei Verfügungen in der Regel Gebühren anfallen. Während das Abheben an Geldautomaten in Ländern aus dem Bereich des Euroraums heute meistens kostenfrei ist, werden in den so genannten Fremdwährungs-Ländern, zu denen aus deutscher Sicht natürlich auch die Türkei zählt, Gebühren für die Währungsumrechnung verlangt. Festgelegt wird diese Gebühr von der jeweils die Karte ausgebenden Bank in Deutschland. In der Regel kann man damit rechnen, dass eine Verfügung in der Türkei zwischen einem und vier Prozent des Umsatzbetrages beträgt. Meistens gibt es zudem Mindestgebühren zwischen fünf und 15 Euro je Verfügung.

MarketWatch

Wir beobachten den Reisemarkt für Sie. Sobald wir tolle neue Türkei-Angebote für Sie finden, lassen wir es Sie wissen! tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und erhalten Sie alle Türkei News bequem und kostenlos per Mail!

Reiseversicherung Türkeiurlaub

Auch in Ihrem Türkeiurlaub möchten Sie gut versichert sein? Dann können wir Ihnen die optimalen Partner aus dem Bereich Reiseversicherungen, Reiserücktrittsversicherungen und KFZ Versicherung empfehlen. Bitte sprechen Sie uns an.
Weitere Informationen zum Aufenthalt erhalten Sie auch beim türkischen Fremdenverkehrsamt, den Link finden Sie weiter unten.

Kulturhauptstadt 2010

Istanbul war die Kulturhauptstadt 2010. An verschiedensten Locations der Stadt, wurde das ganze Jahr über viel an Kultur geboten.